Perlacher Forst in Gefahr? „Wie ein Bombeneinschlag“

Liebe Freunde des Perlacher und Grünwalder Forstes,

Ihr habt es sicher schon gesehen – der Wald sieht stellenweise schlimm aus. Von Erholung in der Natur bleibt da nicht viel, wenn man zwischen Baumstämmen und tiefen Fahrrinnen von Harvestern durch den Wald geht. Die Abendzeitung München griff das Thema auf. Das freut uns, denn unser Verein konnte in dem Artikel seine Forderungen deutlich machen:
Artikel Abendzeitung München

Viel Spaß beim lesen!

Podiumsdiskussion mit Dr. Georg Meister – Zur Bewirtschaftung eines stadtnahen Erholungswaldes

Ihr Lieben,

der Grandseigneur des Waldschutzes in Deutschland – Dr. Georg Meister – kommt nach München. Im Rahmen der Mittwochsgespräche des Katholischen Bildungswerkes, tritt Dr. Meister am Mittwoch den 25.04.2018, um 20:00 Uhr, im Pfarrsaal Heilige Familie, Am Bienenkorb 2, 81547 München-Harlaching, auf.

Wir legen Euch diese Veranstaltung wärmstens ans Herz. Dr. Meiste ist einer der renomiertesten Stimmen, im Kampf um eine überzogene wirtschaftliche Nutzung des Waldes.

Zur Person:
Geboren 1929 in Königsbrück, Studium der Forstwissenschaft, Dr. oec. publ., bis zu seiner Pensionierung 1994 Leiter des Gebirgsforstamtes Bad Reichenhall.
Veröffentlichungen:
Die Zukunft des Waldes. Warum wir ihn brauchen, wie wir ihn retten Frankfurt am Main: Westend, 2015.
Die Zeit des Waldes (zusammenmit Monika Offenberger), Frankfurt am Main: Zweitausendeins, 2004.
Wir tun was … für naturnahe Wälder, Stuttgart: Franckh-Kosmos, 1990
Eine Hoffnung für den Wald?, München: F. Schneider, 1988.
Die Lage des Waldes, Hamburg: Gruner und Jahr, 1984
Nationalpark Berchtesgaden, München: Kindler, 1976

Save the date: Waldfest 2018, 06.-08. Juli!

Jippiehh, liebe Freunde des Perlacher/Grünwalder Forstes,

unser diesjähriges Waldfest startet bald! Am Freitagabend, den 06.Juli, legen wir mit Rockmusik los, bieten am Samstag Spaß für alle – vor allem für Familien und Kids und enden am Sonntag den 08. Juli, mit einem Frühschoppen samt Waldmesse. Natürlich wieder auf der Wiese beim Münchner Kindl-Heim. Und auch dieses Jahr wieder mit unserem Falkner, tollem Kinderprogramm und neuen, spannenden Bands. Außerdem dabei: Baeda&Baeda mit ihrem Programm „Wouid is schee!“. Unterstützt wird´s auch dieses Jahr wieder von der IWAP e.V. – danke Euche, liebe IWAP.

Mehr folgt, in Kürze.

Wir freuen uns auf Euch!

„Krähenführung“, Sonntag 28.01.2018, 15:00, Friedhof Perlacher Forst

Liebe Vereinsmitglieder,

am Sonntag den 28. Januar 2018, veranstaltet unser Verein zusammen mit der Interessengemeinschaft der Wohnsiedlung am Perlacher Forst (IWAP e.V.) um 15:00 Uhr eine „Krähenführung“ über den Friedhof am Perlacher Forst. Manfred Siering, Vorsitzender der Ornithologischen Gesellschaft Bayern, erschließt den Besuchern die faszinierende Welt von Krähe, Rabe & Co. Treffpunkt ist der Friedhofseingang in der Stadelheimer-, Ecke Schwanseestraße.

Zu Jahresbeginn lastet der graue Himmel oft schwer über München. Feuchte Kälte zieht durch Mark und Bein. Untermalt wird das Januar-Wetter vom Gekrächze der Raben und Krähen. Und so manch einer wünscht den grauen Himmel, samt den krächzenden Vögeln, zum Teufel. Dabei sind Raben und Krähen erstaunliche Lebewesen. Sie sind außerordentlich intelligent, stimmbegabt und entwickeln bemerkenswerte Tricks, um in einer Großstadt wie München an Nahrung zu gelangen.

Der bekannte Ornithologe Manfred Siering zeigt uns, wie Friedhofskrähen und andere schwarze Gesellen unterschieden werden können, wie sie leben und warum wir unseren krächzenden Mitbewohnern durchaus mehr Wertschätzung entgegenbringen sollten. Manfred Siering erschließt uns damit eine oftmals verschmähte Vogelwelt. Die Führung ist kostenlos, dauert bis ca. 17:00 Uhr und endet wieder am Friedhofseingang in der Stadelheimerstraße.

Ich freu mich auf Euch,

Alexander Schmitt-Geiger
Vorsitzender

Wir laden Euch zur Mitgliederversammlung ein

Liebe Vereinsmitglieder,

im Namen des Vorstandes lade ich Sie herzlich zur zweiten Mitgliederversammlung 2017 ein.
Unsere Mitgliederversammlung findet statt

am Donnerstag, den 30.11.2017

um 19:00 Uhr

in der Gaststätte Gartenstadt am Mangfallplatz.

Die U1, der 147-er und 139-er Bus halten fast vor der Tür.

 

Für unsere Mitgliederversammlung stehen einige Neuwahlen an, denn im Vorstand gab es personelle Veränderungen: Die Positionen der stellvertretenden Vorsitzenden müssen neu gewählt werden und aus gesundheitlichen Gründen trat unser Revisor Hans-Jürgen Weller zurück. Desweiteren gelang es uns, zwei neue Kandidaten als Beisitzer zu gewinnen.

Darüber hinaus erwartet Sie ein interessanter Vortrag zum Thema „Was ist Biodiversität“, die Vorstellung eines Konzeptes für eine Erlebnisstation „Wald und Natur“ sowie die Vorstellung unserer neuen Internetpräsenz.

Darüber hinaus möchte der Vorstand mit Ihnen Ideen zum kommenden Waldfest besprechen, Sie über die Aktivitäten unseres Vereins in sozialen Netzwerken informieren sowie Sie über eine geplante Podiumsdiskussion und eine Krähenführung mit dem Ornithologen Manfred Siering informieren.

Im Zuge der Modernisierung unseres Vereins, möchte der Vorstand Sie in Zukunft so weit wie möglich digital informieren. Unser Ziel ist es, den Papierverbrauch zu senken, damit Bäume zu schonen und Sie zugleich schnell zu informieren. Sollten Sie über neue Mailadresse verfügen oder sich Ihre alte Mailadresse geändert haben, so bittet der Vorstand Sie, uns Ihre Daten stets aktuell zur Verfügung zu stellen. Bitte informieren Sie uns unter info@perlacherforstverein.de über Adressänderungen oder über Ihre neue E-Mailadresse. Wenn Sie keine E-Mail haben, ändert sich selbstverständlich nichts für Sie und Sie werden weiterhin per Post informiert. Bei Fragen dazu steht Ihnen bei der Mitgliederversammlung Herr Wuttke zur Verfügung.

Für die Mitgliederversammlung schlägt Ihnen der Vorstand folgende Tagesordnung vor:

1. Eröffnung, Begrüßung

2. Feststellung der Tagesordnung

3. Berichte
a. Vorsitzender (inkl. Bericht über die Tätigkeiten der Arbeitsgruppe und
Informationen zu deren Fortbestand)
b. stellvertretende/r Vorsitzende/r
c. Schatzmeister / Revisor

4. Wahlen
a. Wahl einer Mandatsprüfungs- und Zählkommission
b. Wahl der/des 1. stellvertretenden Vorsitzenden
c. Wahl der/des 2. stellvertretenden Vorsitzenden
d. Wahl zweier oder mehrerer Beisitzer

5. Vorstellung der Internetseite und des Imageflyers des Vereins

6. Vortrag „Was ist Biodiversität“ von Frau Christa Knappik

7. Vorstellung eines Konzeptes für eine Erlebnisstation „Wald und Natur“ für Kinder und
Familien auf der Waldwiese, durch Frau Christa Knappik

8. Information/Diskussion zu geplanten Veranstaltungen und zum kommenden Waldfest

9. Anträge und Verschiedenes

Wir freuen uns, Sie bei der Mitgliederversammlung begrüßen zu dürfen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Alexander Schmitt-Geiger
Vorsitzender

Ein Waldspaziergang stärkt unser Immunsystem und soll Krebs vorbeugen

Ein Waldspaziergang ist gut für Leib und Seele.

Was viele Menschen intuitiv spüren, konnte jetzt von Forschern nachgewiesen werden. So haben Forscher festgestellt, dass nach einer langen Waldwanderung die Zahl der natürlichen Killerzellen im menschlichen Immunsystem deutlich erhöht ist. Gleiches gilt für die Zahl und Aktivität der sog. Anti-Krebs-Proteine (vgl. Natur & Heilen, Ausgabe April 4/2017).

Möglich machen das bioaktive Substanzen, darunter auch Terpene, die wir über die Atmung und Haut aufnehmen. Terpene sind sekundäre Pflanzenstoffe und ätherische Öle, die aus Blättern, Nadeln und anderen Pflanzenteilen stammen. Sie sind in der Lage, unsere körpereigenen Killerzellen zu aktivieren. Jene Zellen also, die unter anderem Krebszellen erkennen und zerstören.

„Bereits ein einziger Tag in einem Waldgebiet steigert die Zahl unserer natürlichen Killerzellen im Blut um fast 40 Prozent“, schreibt Biologe und mittlerweile Autor Arvay in seinem Buch „Der Biophilia-Effekt. Heilung aus dem Wald“. Diese erhöhte Aktivität halte – je nachdem, wie lange wir im Wald sind – sieben bis 30 Tage an. Das haben unter anderem Wissenschaftler der Nippon Medical School, einer medizinischen Universität in Tokio, nachgewiesen. Dort hat der Umweltimmunologe Qing Li zudem in zahlreichen Studien herausgefunden, dass Spaziergänge unter Bäumen auch Depressionen und Ängste lindern können (vgl. „Die Presse“, Print-Ausgabe, 04.09.2016 ).

Ein längerer Aufenthalt im Wald senkt außerdem das Stresshormon Kortisol im menschlichen Körper, die Zahl der Herzschläge pro Minute nimmt ab und der Blutdruck normalisiert sich (vgl. Natur & Heilen, Ausgabe April 4/2017).

 

Krähenführung

Ärgert Ihr Euch auch oft über das laute Gekrächze von Rabe, Krähe & Co.?

Oder wurdet Ihr sogar schon mal von ihnen attackiert? Dann solltet Ihr an dieser besonderen Vogelexkursion teilnehmen, die der Perlacher Forstverein zusammen mit der IWAP e.V. in diesem Jahr veranstaltet.

Der bekannte Ornithologe und Naturschützer, Manfred Siering, wird uns die faszinierende Welt der Rabenvögel erschließen. Wir erfahren, zu welchen Intelligenzhochleistungen diese Vögel fähig sind, bekommen spannende Einblicke in ihre Lebensweise und ihr Sozialverhalten und erfahren, warum sie manchmal sogar aggressiv gegenüber Menschen sind.

Sobald der genaue Termin unserer Krähenführung feststeht, erfahrt Ihr es hier auf unserer Seite.

Waldfest 2017

Am Samstag den 8. Juli 2017 ist es wieder soweit – das Waldfest des Perlacher Forst Vereins findet ab 15:00 Uhr auf der Wiese neben dem Münchner Kindl Heim in der Oberbiberger Straße statt.

Auch dieses Jahr haben wir uns wieder eine Menge für unsere großen und kleinen Gäste ausgedacht:

  • Connector.

    Greifvogelshow

    Ein Falkner zeigt in einer Greifvogelflugshow, wie Adler, Falke und Milan jagen. Und auch dieses Jahr landen die imposanten Vögel wieder auf den Armen von besonders mutigen Kindern.

  • Connector.

    Dumme Augustine

    Für Spiele, Spaß und gute Laune aller Kinder sorgt die „Dumme Augustine“ mit ihrem bunten Kinderprogramm. Und bei einem Quiz gibt ́s für die Kinder wieder tolle Preise zu gewinnen.

  • Connector.

    Diskussion

    Die Bundestagskandidaten aus dem Münchner Süden diskutieren mit Alexander Schmitt-Geiger (Vorsitzender des Perlacherforstvereins) darüber, wie sich die Kandidaten im Falle ihres Einzuges in den Deutschen Bundestag für den Schutz und Erhalt unseres Waldes in Berlin und anderswo einsetzen möchten.

  • Connector.

    Musik

    Musikalisch wird es dieses Jahr bayerisch, jiddisch, wuid und koscher. Die mit dem Deutschen Weltmusikpreis ausgezeichnete Sängerin Andrea Pancur hat koschere Gebirgsjodler ins Reisebündel gepackt und wildert mit ihrer Band, wie es ihr gefällt. Wild und rau geht’s zu, aber auch sanft und beseelt. Jodler verschmelzen mit Nigunim, italienisch-jüdische Peysakh-Lieder treffen auf bayrische Flüsse und das murmelnde Rauschen des Meeres gibt den Takt dazu.

  • Connector.

    Essen und Trinken

    Für Euer leibliches Wohl gibt ’s ein großes Barbecue, frischgezapftes Bier, leckeren Kuchen und vieles mehr.

Wir freuen uns auf Euch!

Die ersten Kaulquappen

Liebe Hundebesitzer, liebe Tierschützer, liebe Naturfreunde,

in unserem Feuchtbiotop im Perlacher Forst sind endlich die ersten Kaulquappen geschlüpft, worüber wir uns sehr freuen. Leider sind es in diesem Jahr nicht sehr viele, was wohl auch daran liegt, dass durch den plötzlichen Frost während der Laichzeit einige Kröten im Biotop erfroren sind. Damit zumindest die geschlüpften Kaulquappen eine Chance haben, Nahrung zu finden, bitten wir Euch, das Biotop nicht zu betreten und darauf zu achten, dass Eure Hunde nicht ins Biotop laufen und auch nicht aus dem Biotop trinken.

Wir haben selber einen sehr wasserliebenden Hund und wissen, wie gerne der ein oder andere Hund gerade wenn es wärmer ist im Biotop badet oder aus dem Biotop trinkt. Doch leider trübt jedes Plantschen im Wasser, und sei es auch nur das Trinken aus dem Biotop, den Boden und zerstört die Nahrungsgrundlage der Kröten- und Froschlarven.

Bitte helft alle mit, damit möglichst viele Kaulquappen im August als kleine Frösche und Kröten das Biotop verlassen können.

Herzlichen Dank!